Warum ticken Babys anders?

Hebammen-Alltag unter evolutionstheoretischer Lupe

 Sandra Werner / pixelio.de
Sandra Werner / pixelio.de

In Deutschland gebären Frauen durchschnittlich 1,5 Kinder. Damit gehören die wunderbaren Naturphänomene Schwangerschaft und Geburt nicht mehr zum Alltag der heutigen Zeit. Sie haben eine Sonderposition eingenommen. Hebammen begleiten Frauen und Familien in dieser besonderen Lebensphase auf ganzheitliche Weise.

Bereits in den ersten Tagen oder Wochen nach der Geburt werden Eltern und Familien von immer wieder neuen Fragezeichen begleitet. Das Neugeborene äußert sich auf seine eigene Weise. Gute Ratschläge und nette Fotos helfen Eltern oft nicht wirklich weiter, denn die kindliche Kommunikation scheint andere Wege zu gehen. Die Nacht wird oft zum Tag und die guten Vorsätze, das Baby im eigenen Bettchen schlafen zu lassen, entpuppen sich als alltagsuntauglich.
Aber warum?
Die Fortbildung lädt auf einen Spaziergang zu den Ursprüngen der Menschheit ein, denn im Gepäck der jungen Erdenbürger lässt sich ein ganzes Stück Stammesgeschichte entdecken. Mit der humanethologischen Brille wird das Phänomen „erstes Lebensjahr“ aus einer anderen Perspektive betrachtet. Dies kann helfen, den Säugling besser zu verstehen.
Inhalt der Fortbildung
Hebammen bekommen im Seminar praktisches Handwerkzeug mit auf den Weg, damit sie Eltern komplexe Dinge verständlich erklären können. Als theoretische Grundlage dienen wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse aus dem Bereich der Humanethologie.
Im Sinne einer natürlichen kindlichen Entwicklung gibt es vielleicht einen Grund fernab von Verwöhnung und Überbehütung:
  • warum Kinder nicht gern alleine schlafen,
  • warum Kinder ohne Windeln aufwachsen,
  • warum Kinder nicht gern Spinat essen,
  • warum ihnen die Eingewöhnung schwerfällt,
  • warum Kleinkinder plötzlich zu „Tyrannen“ werden,
  • und eine Antwort auf die Frage, was Kinder wirklich brauchen?
Anmeldung & Info
mictures / pixelio.de
mictures / pixelio.de

Termin: 02.03.2016 10.00-15.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 45€ (inkl. Getränke & Snack)

Alle TeilnehmerInnen bekommen ein Taschenbuch „Das sinkende Hebammenschiff“ dazu.

Veranstaltungsort: pro Sports – Hohwaldstr. 4 * 01844 Neustadt

E-Mail: pro.sports@web.de

Am Ende der Fortbildung erhalten alle Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung. Auf diesen werden detaillierte Inhalte und Dauer der Veranstaltung vermerkt.

Anmeldeformular HIER herunterladen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s